HOLZ-
SCHÄDLINGS-BEKÄMPFUNG

Giftfreie Holzschädlingsbekämfung mittels feuchtereguliertem Warmluftverfahren in eigener Anlage.

 In der speziell für dieses Verfahren  gebauten Thermokammer werden die zu behandelnden Exponate eingelagert. Mit einem elektrischen Heizregister wird die Raumluft  erwärmt und im Umluftverfahren gleichmässig bewegt. Mehrere Sensoren messen die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit. Durch dieses Verfahren wird eine Eiweißdenaturierung der tierischen Schädlinge in jedem Entwicklungsstadium vorgenommen. Hierzu wird das zu behandelnde organische Material so erwärmt, daß  im Kern der zu behandelnden Stücke eine Temperatur von 52 bis 55°C erreicht. Da die behandelten Objekte ihre Holzfeuchtigkeit nicht ändern wird eine Rissbildung weitestgehend ausgeschlossen.

IST DER WURM drin?

Ob sich tatsächlich aktive Schadinsekten in Ihrem Möbel befinden ist nicht immer leicht zu erkennen.

Oft haben alte Möbel Wurmlöcher. Nicht immer wurden diese aktuell von einem Holzschädling gefressen. Auch wenn Mehl aus den Löchern rieselt, kann dieses bereits vor längerer Zeit entstanden sein. Durch Transporte oder Bewegen des Möbels können die in den Gängen befindlichen Fraßmehle herausrieseln. Zeigen sich diese Spuren aber über einen längeren Zeitraum oder Sie sehen richtige aufgeworfene Häufchen, wird sich wohl einer über Ihr liebstes Stück hermachen.

Helmut Stöhr bei einer Holzschädlingsbekämpfung
Holzstück befallen mit Schädlingen

HELMUT STÖHR

SCHREINERMEISTER & GEPRÜFTER RESTAURATOR IM HANDWERK

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.